Feministischer Kampftag – Lauft mit uns im Internationalistischen Block auf der Demo des 8M-Bündnisses!

Der Feministische Kampftag am 8. März steht an. Lasst uns zusammen auf die Straße gehen!

8. März | 16 Uhr | Platz der Kinderrechte | Internationalistischer Block auf der Demonstration „Feministisch kämpfen – Solidarität statt Hass“ des 8M-Bündnisses

Überall auf der Welt kämpfen Frauen für ihre Rechte, gegen Gewalt und Unterdrückung, und für solidarische Gesellschaftsentwürfe. In Kriegsgebieten müssen sie unter schlimmsten Umständen Kinder gebären, Alte pflegen und sind bedroht von sexualisierter Gewalt.

Auch hier in Deutschland sind Frauen und Queers tagtäglich ungerechter Behandlung, Missbrauch und Gewalt ausgesetzt. Dazu kommt, dass immer noch von uns erwartet wird, für wenig oder gar kein Geld die Gesellschaft durch unsere Sorge- und Pflegearbeit am Laufen zu halten.

Wir wollen, …

… dass diese Arbeit von allen übernommen wird, und die Gesellschaft sich nicht an Profiten, sondern an Bedürfnissen orientiert!
… keine Quoten-Frauen in Führungspositionen, sondern dass niemand über andere Macht
ausübt, und wir nicht in ständiger Angst vor Gewalt leben müssen!
… dass Migrant*innen nicht ausgebeutet und abgeschoben werden, sondern gleiche Rechte erhalten!

Zum Block rufen auf: Jiyana Jin – Kurdischer Frauenverein Kiel e.V., Feministisches Café Kiel, Feministische Antifa Kiel, Alevitische Gemeinde Kiel, Defend Kurdistan Kiel, Perspektive Solidarität Kiel und der Stadtteilladen Anni Wadle.

Save the date: Offene Vollversammlung des Stadtteilladen Anni Wadle

Liebe Genoss*innen, liebe Nachbar*innen und liebe Interessierte,

hiermit laden wir euch herzlich zur offenen Vollversammlung des Stadtteilladen Anni Wadle am 23.03. in die Kieler Str. 12 ein. Die offene Vollversammlung findet halbjährlich statt und ist offen für alle, die einen ersten Eindruck vom Stadtteilladen bekommen wollen, an den Aktivitäten des Ladens interessiert sind oder sich stärker in die Arbeit einbringen wollen. Aber auch wenn ihr einfach mal Kritik oder Rückmeldung loswerden wollt, ist das der richtige Ort.

Neben einer kurzen Vorstellung der Struktur und den Aktivitäten des Stadtteilladens, wollen wir die Vollversammlung auch nutzen um bisherige Diskussionen zu revolutionärer Basisarbeit zusammenzutragen und weiterzuführen.

Weitere Informationen zum genaueren Inhalt und Ablauf der Vollversammlung folgen zeitnah.

Materialistischer Queer-Feminismus – Entstehung und theoretische Grundlagen [Ausgebucht]

Samstag | 17.02.2024 | 10-16 Uhr | Stadtteilladen Anni Wadle (Kieler Str. 12)

Mit Friederike Beier

[ACHTUNG: Der Workshp ist komplett ausgebucht und es sind leider keine Plätze mehr verfügbar!]

Wie wirken Patriarchat, Heterosexismus und Kapitalismus zusammen? Wie kann ein Feminismus aussehen, der sowohl die ökonomischen Grundlagen von Geschlecht und Sexualität als auch deren Herstellungsbedingungen umfassend theoretisiert und zu überwinden sucht? Und inwiefern sind Heterosexualität und Zweigeschlechtlichkeit für den Kapitalismus produktiv? Um diese Fragen geht es einem materialistischem Queerfeminismus, dessen theoretische Grundlagen und aktuelle Debatten, wir uns in dem Workshop erarbeiten.

Weiterlesen

Drogenproblematik in Gaarden? Zusammenhalt von unten statt Hetze, Kontrolle und Verdrängung!

Liebe Menschen in Gaarden,

ihr habt es bestimmt auch schon gelesen: In den letzten Wochen überschlagen sich die Berichte über den verstärkten Drogenkonsum in Gaarden. Wir wenden uns mit diesem Text gegen die einseitige Darstellung dieser Entwicklung! Es geht uns nicht darum, den verstärkten offenen Drogenkonsum und die steigende Kleinkriminalität in Gaarden schön zu reden. Nicht nur viele Drogenkonsument*innen leiden unter der aktuellen Situation, sondern auch die Einwohner*innen in Gaarden, die Angst haben beklaut zu werden oder bei denen eingebrochen wird. Trotz der schwierigen Situation brauchen wir mehr Zusammenhalt und keine Spaltung der Menschen in Gaarden.

Weiterlesen

Bericht zum Tagesseminar „Ein Gespenst geht um…Einführung in das Kommunistische“

„Dialektiker sein heißt den Wind der Geschichte in den Segeln haben. Die Segel sind die Begriffe. Es genügt aber nicht, über die Segel zu verfügen. Die Kunst, sie setzen zu können, ist das Entscheidende.“ (Walter Benjamin)

Am Samstag fand das erste Tagesseminar im Rahmen der Winterschule von Perspektive Solidarität Kiel im Stadtteilladen statt. Unter dem Titel „Ein Gespenst geht um…Einführung in das Kommunistische“ brachten die externen Referierenden Lutz Brangsch und Michael Brie wichtige Abschnitte und Debatten der Theorie- und Ideengeschichte und damit verbundene praktische Versuche des Sozialismus und Kommunismus näher. Den Tag über folgten 25 Genoss:innen den Inputs und diskutierten gemeinsam und angeregt in Kleingruppenphasen und im Plenum.

Weiterlesen