Offenes Aktionstreffen zur Planung eines kritischen stadtpolitischen Spazierganges durch Gaarden

Großflächiger Bau von Luxuswohnungen und Hotels, Immobilienkonzerne reißen sich ganze Wohnblöcke unter den Nagel, mediale Hetze und zunehmende Repression gegen den Stadtteil aber auch Widerstand von Mieter:innen gegen schlechte Wohnbedingungen und Nebenkostenabzocke – Was ein bisschen wie Monopoly klingt, ist tagesaktuelle Realität in Gaarden.

Der Stadtteil wird gerade großflächig umgestaltet. Und das nicht nur baulich, sondern langfristig auch in Bezug auf die Bevölkerung. Wenn die geplanten stadtpolitischen Projekte so umgesetzt werden und die Mieten weiter steigen, werden weite Teile der aktuellen Bewohner:innen keine Zukunft in Gaarden haben.

Von der AG Solidarisches Gaarden wollen wir diese Entwicklungen in den Blick nehmen und nach Möglichkeiten der Intervention suchen. Als ersten Schritt werden wir in den kommenden Monaten einen kritischen stadtpolitischen Spaziergang durch Gaarden entwickeln, in dem die Aufwertungsphantasien von Stadt und Wirtschaft aber auch die Momente der Solidarität und des Widerstands aufgezeigt werden sollen.

Du hast Lust aktiv bei der Planung und Umsetzung des Spaziergangs mitzumachen? Du fragst dich ob und wie man Verdrängungsprozesse stoppen kann? Oder du hast einfach Interesse was gerade stadtpolitisch in Gaarden passiert? Dann bist du herzlich zu dem offenen Aktionstreffen am 10.06. um 17 Uhr im Stadtteilladen Anni Wadle (Kieler Str. 12) eingeladen.

Erfolgreiches Maifest des Stadtteilladen

Unter dem Motto „Gemeinsam gegen Ausbeutung, Verdrängung und Repression – Für einen solidarischen Stadtteil“ fand letzten Mittwoch das zweite 1.Maifest des Stadtteilladen Anni Wadle statt. Bei bestem Wetter strömten den ganzen Nachmittag lang mehrere hundert Leute durch die Kieler Straße und erfreuten sich an dem vielseitigen Angebot. Zwischen roten Fahnen, politischen Transparenten, Schildern und Wimpelketten wurde gemeinsam gesungen, getanzt, gegessen, geschnackt, gespielt, gelacht, gerätselt und Reden gelauscht.

Weiterlesen

Heraus zum 1.Mai: Stadtteillfest – Für ein solidarisches Gaarden

Gemeinsam gegen Ausbeutung, Verdrängung und Repression – Für einen solidarischen Stadtteil

Straßenfest am Stadtteilladen Anni Wadle | 1. Mai | 14 – 19 Uhr | Kieler Str. 12

Steigende Mieten und hohe Lebensmittelpreise? Miese Löhne und schlechte Arbeitsbedingungen? Drangsalierung beim Jobcenter und rassistische Polizeikontrollen? Für viele Menschen in Gaarden ist das oft die bittere Realität. Doch wir wollen das alles nicht länger hinnehmen! Deshalb laden wir euch am 1. Mai zu unserem Stadtteilfest gegen Ausbeutung, Verdrängung und Repression – für ein solidarisches Gaarden ein!

Weiterlesen

Kommt zur Vollversammlung des Stadtteilladen Anni Wadle!

Liebe Genoss*innen, liebe Nachbar*innen und liebe Interessierte,

hiermit laden wir euch herzlich zur offenen Vollversammlung des Stadtteilladen Anni Wadle am 23.03. von 12-16 Uhr in die Kieler Str. 12 ein. Die offene Vollversammlung findet halbjährlich statt und ist offen für alle, die einen ersten Eindruck vom Stadtteilladen bekommen wollen, an den Aktivitäten des Ladens interessiert sind oder sich stärker in die Arbeit einbringen wollen. Aber auch wenn ihr einfach mal Kritik oder Rückmeldung loswerden wollt, ist das der richtige Ort.

Neben einer kurzen Vorstellung der Struktur und den Aktivitäten des Stadtteilladens, wollen wir die Vollversammlung auch nutzen um bisherige Diskussionen zu revolutionärer Basisarbeit zusammenzutragen und weiterzuführen.

Für Verpflegung ist durch leckere Snacks und gute Getränke gesorgt!